Thomas Gansch

Aktualisiert: Feb 13

Das Musikergenie Thomas Gansch hier vorzustellen hieße Eulen nach Athen, bzw. Fledermäuse nach Melk zu tragen - dort ist er nämlich aufgewachsen und von dort aus brach er auf, um die Welt der Blechbläser zu revolutionieren. So vielseitig seine Kunst mit der Trompete sein mag, so sehr ist sein dargebotenes Rezept an Schlichtheit kaum zu übertreffen unter der Devise: weniger ist weniger, mehr ist mehr!


Dieses Rezept erhält lt. FSK (Flexitarier-Selbstkontrolle) auf diesem Blog eine Notzulassung. Diese wurde nach Abwägung aller Abwägungen von mir einstimmig und demokratisch erteilt.

Begründung: Thomas Gansch ist ein Weltstar, und sein

Rehschlögel ernährte sich überwiegend vegetarisch.


Im Ernst: Wildfleisch aus heimischen Wäldern ist eine gute Alterna­tive zu Bio-Fleisch. Denn freilebende Wild­schwei­ne, Rehe und Hirsche wachsen artge­recht auf – und auch der Transport zum Schlachthof bleibt ihnen erspart. Die freileben­den Tiere ernähren sich natürlich und ihr Fleisch enthält garantiert keine Reste von Antibiotika. Wild kann natürlich auch über die Umwelt belastet worden sein, aber das sind nahezu alle frei angebauten Pflanzen oder gehaltenen Tiere. Wenn schon Fleisch, dann am besten Wildfleisch aus heimischen Wäldern! Mehr ...




Rehschlögel ohne Beilage


Zutaten für 4 Personen oder zwei Blechbläser

  • Rehschlögel (800g)

  • 2 Zwiebel

  • Knoblauch (einige Zecherl)

  • Rotwein (250ml)

  • 3EL Tomatenmark

  • 2EL Olivenöl

  • 1 EL Butter

  • 1 Prise Salz

  • 1 Prise Pfeffer

  • 1x Bund Suppengrün, ev. 1/2 Suppenwürfel

  • Gewürze, 5 Wacholderbeeren, 2 1/2 Lorbeerblätter, 1 Zweigerl Rosmarin



Man lasse sich vom Förster seines Vertrauens den besten Schlögl vom Wild (Reh) bringen. Man schneide zuerst Zwiebel, Knoblauch und Suppengrün in kleine Würfel und schwitze alles in einer Pfanne mit Butter an, gebe das Tomatenmark hinzu, um es dann zusammen mit dem Rotwein abzulöschen. Etwas Salz, Pfeffer nach Belieben, eventuell einen halben Suppenwürfel und die Gewürze in einem Topf zu einer Brühe so lange köcheln lassen, bis der Rehschlögel, der bereits eingesalzen und in der Pfanne im Olivenöl schwitzt, von allen Seiten scharf angebraten ist - je nach Dicke (1cm = 1min). Danach in einem Reindl bei 175 Grad mindestens eine Stunde (prima volta) zugedeckt und eine weitere offen braten, wobei das Fleisch in der zweiten Stunde (seconda volta) alle 10 Minuten einmal mit einem Schöpfer voll mit der Brühe, die man nach dem Anbraten darüber geschüttet hat, übergossen wird. Nach zwei Stunden hat man die Coda erreicht. Ein wirklich guter Zeitpunkt den Braten aus dem Ofen zu nehmen. Dazu empfehle ich Serviettenknödel, um die exzellente Sauce aufzutunken, aber das ist eine andere Geschichte... Ach ja: Preiselbeeren nicht vergessen - Mahlzeit ! LGT


Thomas hat mir versichert, selbstverständlich auch der Zubereitung von Semmelknödel mächtig zu sein, und lediglich aus Zeitmangel darauf verzichtet zu haben.


Der Vollständigkeit halber steuere ich hier ein einfaches Rezept bei, das sich vom Grundrezept nur dadurch unterscheidet, dass ich anstelle von Milch eine Buttermilch- Wasser, bzw. Joghurt-Wasser Mischung verwende.


Semmelnknödeln


  • 0.5kgWeißbrot (man kann auch einige Tage alte Semmeln verwenden)

  • 1/4 L Wasser, 1/4 L Buttermilch oder Joghurt

  • 1 Prise Salz

  • Pfeffer

  • 1 Bund Petersilie

  • 1 mittlere Zwiebel

  • 2 TL Butter

  • 2 Stk. Bio Eier

  • 1Prise Muskat

  • ev. etwas Mehl


Die Semmeln in kleine Würfel schneiden oder die fertig getrockneten Semmelwürfel in eine Schüssel geben und mit 1 TL Salz vermischen.

Butter schmelzen, Zwiebel kurz darin andünsten (nicht braun werden lassen) .

Die Buttermilch (Joghurt) -Wasser-Mischung mit den Eiern versprudeln, gehackte Petersilie hinzufügen und zu den Semmelwürfeln in die Schüssel geben.

Zwiebel-Butter-Gemisch und Muskat ebenfalls zur Knödelmasse hinzufügen, gemeinsam locker vermengen und mindestens 10 Minuten ziehen lassen.

Sollte die Masse zu feucht sein (es liegt meist an der Größe der Eier), kann man etwas Mehl einstreuen, was die Bindung erhöht)

Mit nassen Händen beliebig große Knödel formen: den Teig gut zusammendrücken und Kugeln formen.

Die Semmelknödeln in einem großen Topf mit leicht kochendem Salzwasser 15 - 20 Min. nicht zugedeckt ziehen lassen, bis sie nach oben steigen. Danach die Semmelknödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser nehmen. (Thomas hätte sie genauso gemacht)


Wer erinnert sich:

Karl Valentin: Semmelnknödeln

Liesl Karlstadt: Nein, man sagt schon von jeher Semmelknödel.

Karl Valentin: Ja, zu einem – aber zu mehreren Semmelknödel sagt man Semmelnknödeln.

Liesl Karlstadt: Aber wie tät man denn zu einem Dutzend Semmelknödel sagen?

Karl Valentin: Auch Semmelnknödeln – Semmel ist die Einzahl, das musst Ihnen merken, und Semmeln ist die Mehrzahl, das sind also mehrere einzelne zusammen. Die Semmelnknödeln werden aus Semmeln gemacht, also aus mehreren Semmeln; du kannst nie aus einer Semmel Semmelnknödeln machen. [...] solang die Semmelnknödeln aus mehreren Semmeln gemacht werden, sagt man unerbitterlich: Semmelnknödeln


Rezept drucken oder

downloaden als PDF


155 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tom Henkes