Erich Dorfinger

Aktualisiert: Feb 18

"Kochen ist für mich die einfachste Art kreativ zu sein, soweit man Salz von Zucker und Essig von Öl unterscheiden kann". Mit dieser Ouvertüre beginnt Sound Designer Ing. Erich Dorfinger seinen Beitrag im Email an mich. Sofort orte ich die pure Untertreibung, denn er ist ein Profi sowohl in der Küche, als auch im Tonstudio und auf den Bühnen dieser Welt.

Betreuung des "Vienna Art Orchestra" auf Tourneen rund um den Globus, Beschallung und Live-Technik in den USA, China, Südafrika, Sound Design bei Elisabeth, Grease, Jeckyll & Hyde, The Producers bei den "Vereinigten Bühnen Wien", beim ESC in der Stadthalle Wien und vieles mehr.

Als Bub kreierte er "Ungarische Braterdäpfel", später als Sänger bei der Kultband "Schoitl AG" brachte er es zu regionaler Weltberühmtheit von Meidling bis Gumpendorf, womit die Weichen zur Mehrgleisigkeit schon sehr früh gestellt waren. Als wir einander 1986 - beide als Tontechniker (Tonstudio Lindner in Furth/Krems) - zum ersten Mal begegneten, wussten wir noch nichts von unserer gemeinsamen Kochleidenschaft, die uns 35 Jahre später verbinden würde. Aber eines war sicher, es ging voran: Weltberühmt von Meidling bis in die Wachau waren wir allemal schon.


Ein Tofu-Aufstrich und ein Magreb-Fleischtopf erscheinen hier demnächst, wenn der Corona-Stress nachlässt und auch bei Erichs "Sound Art Service" etwas Ruhe einkehrt :-)


„ QUINOA-SEITAN-GEMÜSE-EINTOPF




Zutaten

für 4 Personen:


250 g Seitan

200 g Quinoa (weiß oder rot)

1 große rote Zwiebel

1 Chillischote (oder Chilliflocken) nach Tapferkeit

2 Paradeiser

2 Knoblauchzehen

Kurkumawurzel (oder gemahlen), Korianderwurzel

2 Paprika (rot und grün)

einige Kohlblätter

ca. 100 g Broccoli (Mengenangaben variabel)

ca. 100 g Rotkraut (Mengenangaben variabel)

Salz grob, Pfeffer von der Mühle



250g SAITAN natur, klein würfelig geschnitten / Zwiebel / 1 Chili / Salz grob / 2 Paradeiser klein geschnitten / Knoblauch / Kurkumawurzel (oder gemahlen) / Korianderwurzel








Paprika rot-grün / Rotkraut / Kohlblätter (ohne Strunk) in Streifen geschnitten/ Brokkoli








Quinoa, Olivenöl










Zwiebel glasig rösten





Seitan dazugeben, weiter rösten






Kurkuma, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Korianderwurzel und Paradeiser zugeben, weiter rösten





Paprika rösten





Kohlblätter rösten






Rotkraut rösten






Broccoli mit etwas Wasser bissfest (nur einige Minuten) dünsten.





Quinoa mit doppelter Volumenmenge Wasser ca. 15-20 Min. auf kleiner Flamme kochen (bis die Körner aufspringen und das Wasser aufgesogen ist)





Quinoa und Gemüse in die Seitanmischung unterrühren, noch einmal abschmecken,

FERTIG







Der oder das Seitan ist ein Fleischersatz aus Weizen mit viel Eiweiß und kaum Fett. Es ist ein sehr altes Lebensmittel. Schon seit Jahrhunderten wird er von asiatischen Mönchen im Rahmen ihrer vegetarischen Ernährung hergestellt und als Fleischersatz bzw. Proteinquelle genutzt.

Für alle, die zwar gerne Fleisch essen, jedoch dabei kein tierisches Produkt auf den Teller bekommen möchten, ist Seitan deshalb ein beliebter Fleischersatz. Dabei sind nicht nur Veganer und Vegetarier Seitan-Fans, sondern auch solche, die aus gesundheitlichen Gründen weniger Fleisch essen müssen – etwa bei Rheuma oder hohen Cholesterinwerten.

Für Personen mit Glutenunverträglichkeit ist Seitan nicht zu empfehlen.


Rezept drucken oder

downloaden als PDF

205 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Tom Henkes